Das Team wächst trotz Niederlagen

06/05/19

Weibliche B-Mädels verlieren leider beide Spiele, verfolgen in der Pokalrunde aber ein ganz anderes Ziel

Nicht in der Halle, aber trotzdem voll im Einsatz: wB-Jugend ist im Pokal zufrieden. | Foto: Privat

Nicht in der Halle, aber trotzdem voll im Einsatz: wB-Jugend ist im Pokal zufrieden. | Foto: Privat

In der heimischen Markthalle war am Samstag für die Mannschaft, um Trainer Steffen Rompf punktetechnisch wenig zu holen. Die erste Partie gegen den TuS Brake verlief so eindeutig wie man es erwarten musste: Das ist eine reine A-Jugend-Truppe, und wir kommen gerade alle frisch aus der C-Jugend. Nach einer Hand voll Trainingseinheiten ist es sehr schwer gegen ein so eingespieltes Team schon mitzuhalten, so Rompf. Mit 8:18 (4:8) war jedoch die Leistung in der ersten Halbzeit vollkommen zufriedenstellend.

Auch in der zweiten Partie gegen den TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck 2 kam man am Ende nicht über ein 11:8 (7:5) hinaus. Aber dennoch war die Mannschaft und auch der Trainer mit sich im Reinen: Wir haben hier heute die ersten Pflichtspiele gehabt und wollen die Pokalrunde nutzen, uns in der Altersklasse zurecht zu finden. Dabei wechseln wir jedes Mal viel, was selbstverständlich auch mal den ein oder anderen Bruch im Spielfluss mit sich bringt. Aber das geht in Ordnung, die Mädels wollen und sollen spielen, das Ergebnis sehen wir ganz gelassen.

Stenogramm: Böcke, Wieczorek; Schewe, Dieckmann, Beckmann, Sumfleth, Krecker, Kammann, Linnenbrüger, Westerheide, Dickertmann, Rompf, Bauer


  • Home
  • Kontakt
  • Sitemap