SGBD holt den Pokal

24/06/19

Bünder Mädels bleiben im Wettbewerb ohne Niederlage und krönen sich in eigener Halle

Wieder einfach Spitze: wA-Jugend holt das "Double". | Foto: Privat

Wieder einfach Spitze: wA-Jugend holt das "Double". | Foto: Privat

Die Mannschaft der weiblichen A-Jugend hatte bereits nach zwei Spieltagen den Einzug in das Final4-Turnier festgemacht. Mit zwei Siegen Anfang Juni gegen den TuS Brake (13:7) und den CVJM Rödinghausen (11:4) erreichte das Team in der Vorrunde den ersten Platz, womit die Endrunde in der Bünder Marktsporthalle ausgetragen wurde.

Die Truppe des Trainergespannes Torben Stallmann und Nico Mailänder war im Halbfinale gegen den TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck 2 direkt gefordert, konnte aber mit 14:5 (5:3) einen souveränen Sieg verbuchen. Das war eine starke Teamleistung, so Mailänder. In diesem Spiel hat man gesehen, dass nicht immer das Individuelle entscheidend ist. Es ist wichtig wie eine Mannschaft zusammenspielt, und da haben das unsere Mädels hervorragend im Team gelöst. Wir haben gut unsere Spielzüge umgesetzt und bis zur Chance gespielt.

Nach kurzer Pause stand dann das Finale an, Gegner diesmal die TSG Altenhagen-Heepen 2. Aber wie schon im Halbfinale wiederholten die Spielerinnen von der Else ihr Ergebnis aus der Vorrunde und gewannen die Partie mit 10:6 (4:2). Stallmann zog Bilanz: Es ist immer schwierig über die Dauer solch eines Turnieres die Konzentration hoch zu halten. Das hat man uns im Endspiel deutlich angemerkt. Aber auch dieses Hindernis hat die Mannschaft als Einheit überragend gelöst und viel Moral gezeigt. Die Mädels haben gekämpft, sind bis ans Äußerste gegangen. Wir haben hier heute riesige Schritte gemacht, über drei Jahre ist das Team einen großartigen Weg gegangen. Nun ernten wir die Früchte. An dieser Stelle, gute Besserung an die Spielmacherin aus Altenhagen, die mit einer Verletzung am Handgelenk ins Krankenhaus musste.

Mit dem Schlusspfiff war der Jubel groß, zum ersten Mal gewinnt damit eine weibliche Mannschaft der SGBD sowohl den Pokal als auch die Meisterschaft. Die Trophäe überreichte Staffelleiterin Kendra Kipp an die Bünder Mädels, die dann mit den Zuschauern in der heimischen Halle den verdienten Erfolg feierten.

Es spielten: Rieso, Schewe; Dieckmann, Knollmann, Beckmann, Kirchhoff, Kühl, Sewerin, Meyer zu Vilsendorf, Peitzmann, Rompf


  • Home
  • Kontakt
  • Sitemap